Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger zur Auftaktveranstaltung Hochwasserschutzkonzept

Bürgerbeteiligung als wichtiger Baustein: Die zurückliegenden Wochen und Monate haben es geradezu exemplarisch gezeigt: Anhaltender Starkregen und damit in der Folge vielerorts überflutete Straßen und vollgelaufene Keller in Dörfern und Städten sowie über die Ufer tretende Bäche und Flüsse durch Hochwasser gehören zu „den Launen der Natur“, die auch vor den  Haustüren in unserer Region nicht Halt machen. Dabei richten Starkregen wie auch Hochwasser zum Teil immense Schäden an.

Losgelöst von diesen aktuellen Unwetter-Ereignissen hat sich die Verbandsgemeinde (VG) Saarburg bereits vor einiger Zeit entschieden, ein Hochwasserschutzkonzept für das gesamte Gebiet der VG zu entwickeln. Hintergrund ist eine vom Land Rheinland-Pfalz 2016 gestartete Initiative, die die Gemeinden sowohl inhaltlich als auch finanziell bei diesem Thema unterstützt. Die Kosten dieses Entwicklungsprozesses bezuschusst das Land zu 90 Prozent. Die verbleibenden zehn Prozent der Kosten übernimmt die jeweilige Verbandsgemeinde.

Jede der 15 Ortsgemeinden der VG Saarburg plus die Stadt Saarburg wird gesondert betrachtet. Fachlich begleitet durch das Planungsbüro Hömme GbR aus Pölich (VG Schweich) und durch Fachleute zuständiger Behörden werden alle Gemeinden sowie die Bürgerinnen und Bürger beim Erstellen des Konzeptes eingebunden. Die aktive Bürgerbeteiligung – unter anderem durch Workshops – ist ein wichtiger Baustein des Konzeptes.

Zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 22. Februar um 19 Uhr im Saal Schlossberg (Sitzungssaal) der Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. An diesem Abend und in späteren Workshops werden die unterschiedlichen Erfahrungen und das Know-how der Bürgerinnen und Bürger und der Fachleute zusammengetragen. Darüber hinaus geht es auch um das Vermitteln wichtiger Fakten rund um das Thema Starkregen- und Hochwasserschutz. Denn während der vorbereitende Hochwasserschutz eine gemeinsame Aufgabe von Kommune und Bürgern ist, ist der Schutz des privaten Eigentums in erster Linie Aufgabe des privaten Grundstücksbesitzers.

Ziel des Hochwasserschutzkonzeptes ist, anhand von Daten, Analysen und zusammengetragenen Erfahrungen den jeweiligen Handlungsbedarf in den  Gemeinden aufzuzeigen, personelle und zeitliche Verantwortlichkeiten zu benennen und ein vielschichtiges Maßnahmen-Paket zur Verfügung zu stellen.

Das Hochwasserschutzkonzept ist umso effizienter, je mehr Erfahrungen und Know- how einfließen. Deshalb hofft die Verbandsgemeinde Saarburg auf breite Bürgerbeteiligung und reges Interesse. 

vgsaarburg.hochwasserschutz-konzept.de