Aufbau aktiver Dorfgemeinschaften

Die Verbandsgemeinde Saarburg unterstützt ihre Kommunen dabei, aktive Dorfgemeinschaften aufzubauen und sich so auf die vielfältigen Herausforderungen der nächsten Jahre vorzubereiten. Dabei stehen zukunftsprägende Themen wie der demografische Wandel, Daseinsvorsorge und Gesundheit im Fokus.

Anfang 2016 fiel der Startschuss für das LEADER-geförderte Projekt „Aufbau sorgender/aktiver Dorfgemeinschaften“ in den beiden Modellgemeinden Trassem und Kastel-Staadt. Ziel ist das Aktivieren der Bürgerinnen und Bürger. Zu Beginn wurde von Bernd Gard, zu diesem Zeitpunkt ehrenamtlicher "Beauftragter der Verbandsgemeinde Saarburg für den Aufbau sorgender und aktiver Gemeinschaften", in beiden Dörfern eine Zukunftswerkstatt mit den und für die Menschen vor Ort angeboten. Hierbei wurde den Bürgerinnen und Bürgern eine Plattform geboten, auf der sie sich austauschen und Ideen und Visionen für eine künftige Dorfgemeinschaft in ihrem Ort entwickeln konnten. Engagierte Bürgerinnen und Bürger aus den Modellgemeinden bildeten themenspezifische Arbeitsgruppen in ihrem Ort, die sich mit Themen wie Gesundheit, Senioren, Tourismus, Nachbarschaftspflege oder Mobilität auseinandersetzen. Seither tagen die Arbeitsgruppen selbstständig und arbeiten an der Entwicklung bemerkenswerter Ideen und Projekte.

Anfang 2018 schlossen sich die Ortsgemeinden Serrig und Ayl ebenfalls dem LEADER-Projekt „Aufbau aktiver Dorfgemeinschaften“ an. In beiden Ortsgemeinden ist 2017 eine Dorfmoderation gestartet, die sich schwerpunktmäßig auf (städte-)bauliche Aspekte der dörflichen Entwicklung bezieht. Bei der Verknüpfung von Dorfmoderation und dem LEADER-Projekt „Aufbau aktiver Dorfgemeinschaften“ werden in Serrig und Ayl Synergie-Effekte für eine zukunftsfähig aufgestellte Ortsgemeinde genutzt - sowohl auf baulich-planerischer als auch auf sozialer Ebene.

Unterstützt und begleitet werden die Arbeitsgruppen von einem hauptamtlichen Dorfberater, der bei der Verbandsgemeinde Saarburg ansässig ist und die Schnittstelle zwischen Bürgern und Verwaltung bildet.            

Kontakt:
Matthias Faß  
Tel.: 06581-81 165    
Mail: